Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Theater

Im Weißen Rössl

Theater · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Chris Brinkel, Eduard-von-Winterstein-Theater, Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Sonntag
16.8.
15:00–16:30 Uhr
„Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür“, so heißt es im Titellied der Operette. Doch bevor die selbstbewusste Rössl-Wirtin Josepha Vogelhuber und der rettungslos in sie verliebte Zahlkellner Leopold Brandmeyer zu ihrem Glück finden, müssen sie zunächst manch unvermutete Turbulenz überstehen. – Freuen Sie sich auf den Wolfgangsee im Erzgebirge und auf die unsterblichen „Rössl“-Schlager „Zauber der Saison“, „Zuschau’n kann i net“, „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“ und „Die ganze Welt ist himmelblau“!

 „Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür“, so heißt es im Titellied der Operette. Doch bevor die selbstbewusste Rössl-Wirtin Josepha Vogelhuber und der rettungslos in sie verliebte Zahlkellner Leopold Brandmeyer (und außerdem das lispelnde Professorentöchterchen Klärchen und der glatzköpfige Sigismund Sülzheimer) zu ihrem Glück finden, müssen sie zunächst manch unvermutete Turbulenz überstehen. Im Übrigen verliebt sich auch Rechtsanwalt Dr. Otto Siedler in diesem Sommer, und zwar ausgerechnet in Ottilie, die Tochter des streitlustigen Trikotagenfabrikanten Wilhelm Giesecke, der momentan in einen zähen Rechtsstreit mit Sigismund Sülzheimer verwickelt ist, dem Mandanten Dr. Siedlers. Sie alle treffen im „Rössl“ am Wolfgangsee aufeinander. Die Hausherrin hat die Ankunft Dr. Siedlers schon sehnsüchtig erwartet, ist sie doch schon seit einiger Zeit für den Stammgast entflammt. Das wiederum bringt Leopold in Rage und er versucht mit großem, auch durchaus intrigantem Eifer, seine Angebetete doch noch für sich zu gewinnen – bis er kapituliert und kündigt. Ohne Leopold aber ist es im „Weißen Rössl“ nur noch halb so schön.

Freuen Sie sich auf den Wolfgangsee im Erzgebirge und auf die unsterblichen „Rössl“-Schlager „Zauber der Saison“, „Zuschau’n kann i net“, „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“ und „Die ganze Welt ist himmelblau“!

www.winterstein-theater.de/details.cfm

Alle Termine

16.8., 15:00–16:30 Uhr 20.8., 15:00–16:30 Uhr 23.8., 15:00–16:30 Uhr 26.8., 17:00–18:30 Uhr 30.8., 15:00–16:30 Uhr 2.9., 15:00–16:30 Uhr 6.9., 17:00–18:30 Uhr

Anfahrt

Die günstigste Verkehrsanbindung besteht über die B 95 über Thum oder Ehrenfriedersdorf, über die B 101 – Annaberg-Buchholz/Ehrenfriedersdorf sowie über die A 72, Autobahnabfahrt Stollberg-West, Richtung Zwönitz/Geyer.

Parken

Auf dem Parkplatz in unmittelbarer Nähe des Naturtheaters stehen nur begrenzt Stellplätze zur Verfügung. Sollte der Parkplatz am Naturtheater voll sein, nutzen Sie bitte den Parkplatz am Abzweig Jahnsbach (zehn Minuten Fußweg). Bitte reisen Sie rechtzeitig, etwa eineinhalb Stunden bis eine Stunde vorher an.

Koordinaten

Geographisch
50.648712, 12.929792
UTM
33U 353646 5612806
what3words 
///erlauben.anmutiger.entlang
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Ort/Treffpunkt

Naturtheater Greifensteine
Greifensteinstraße 44
09427 Ehrenfriedersdorf

Preise

ab 8,00 €

Erwachsene: 17,00 €

ermäßigt: 13,00 €

Reisegruppen (ab 20 Personen): 16,00 €

Kindergruppen (ab 10 Personen): 8,00 €

 

 

 

Anmeldung und Vorverkauf

Voranmeldung erforderlich
Tickets im Vorverkauf erhältlich

Vorverkauf

Veranstalter

Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH
Buchholzer Straße 67
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: 03733 1407-131
Fax: 03733 1407-140
https://www.winterstein...
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden