Sprache auswählen
Tour hierher planen
Bergwerk

Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf

Bergwerk · Erzgebirge · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Greifensteinregion Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Führung im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf (1)
    / Führung im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf (1)
    Foto: Désirée Scheffel, CC BY-ND, Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
  • / Radpumpe im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
    Foto: Désirée Scheffel, CC BY-ND, Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
  • / Seilfahrt im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
    Foto: Désirée Scheffel, CC BY-ND, Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
  • / Förderturm Zinngrube Ehrenfriedersdorf
    Foto: Erik Ahner, CC BY-ND, Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
  • / Mineralogisches Museum im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
    Foto: Erik Ahner, CC BY-ND, Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf
Das Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf gehört zum Sächsischen Industriemuseum und repräsentiert den erzgebirgischen Gangerzbergbau auf Zinn- und Silbererz vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.

Mit einer ohrenbetäubenden Lautstärke bedient ein ehemaliger Bergmann der Zinngrube Ehrenfriedersdorf sein damaliges druckluftbetriebenes Arbeitsgerät; natürlich nur zu Vorführzwecken. Was heute kaum noch vorstellbar ist, prägte 42 Jahre lang den Arbeitsalltag eines jeden Bergmanns unter Tage in der damaligen DDR. Als die Förderung am 03. Oktober 1990 eingestellt wurde, konnten 9,75 Millionen Tonnen Zinnerz auf dem Sauberg nach über Tage gefördert werden.

Heute befindet sich in dem ehemaligen Bergwerk das Sächsische Industriemuseum, Zinngrube Ehrenfriedersdorf und bewahrt nicht nur einmalige völlig funktionstüchtige Bergbaumaschinenoriginale aus der Neuzeit; die historischen Zeitzeugen reichen bis in den Anfang des 13. Jahrhunderts zurück und lassen den Besucher auf eine nunmehr 800-jährige Historie des Zinnerzbergbaus in Ehrenfriedersdorf blicken. Hier kann man Geschichte hautnah erleben und erfahren, von den Anfängen der Seifenerzgewinnung, über die beschwerliche Arbeit mit Schlägel und Eisen bis hin zu modernen Vortriebs- und Gewinnungsverfahren.

Als eines der wichtigsten technischen Denkmale und Erfindungen im Bergbau kann das Besucherbergwerk die Ehrenfriedersdorfer Radpumpe, welche um das Jahr 1540 von hiesigen Bergleuten erfunden wurde, präsentieren und vorführen. Ein untertägig eingebautes Wasserrad betrieb zur damaligen Zeit eine Kombination aus Pump- und Saugrohren, welche anfallendes Grubenwasser aus dem Tiefsten des Schachts pumpten. Die erste mechanische Wasserpumpe der Menschheit wurde in Ehrenfriedersdorf geboren. Diese technische Errungenschaft beeindruckte selbst den Universalgelehrten Georgius Agricola, weshalb die Ehrenfriedersdorfer Radpumpe auch in seinem 1556 veröffentlichten Buch „De re metallica“ abgebildet ist. Somit konnte in Ehrenfriedersdorf ein technischer Meilenstein in der Montangeschichte geschrieben werden, den Besucher auch heute noch bei jeder Erlebnisführung bestaunen können.

Ergänzt werden zahlreiche untertägige Attraktionen durch die in etwa 2.200 Minerale umfassende mineralogische Sammlung einheimischer Stufen im übertägigen Museum. Über viele Jahre hinweg wurden Minerale gesammelt, die die Vielfältigkeit des Sauberges und Umgebung unterstreicht. Insgesamt sind aus der Lagerstätte bisher 157 verschiedene Minerale und 6 Gesteinsarten bekannt.

Die 800 Jahre andauernde Bergbaugeschichte ist eng mit der Ortschaft Ehrenfriedersdorf verknüpft. Mit der Entdeckung der ersten Zinnvorkommen im Seifental entwickelte sich am Fuße des Sauberges über die Jahrhunderte hinweg eine bergbaulich und industriell bedeutende Stadt. „Alles kommt vom Bergwerk her.“. Auch in der Geschichte der Stadt Ehrenfriedersdorf lässt sich dieser bekannte Satz simpel auf seine Richtigkeit überprüfen. Mit dem Schürfen nach Bodenschätzen ließ der Bergbau andere Industriezweige in der Region aufblühen.

Seit Juli 2019 ist die Bergbaulandschaft Ehrenfriedersdorf zusammen mit dem Besucherbergwerk Zinngrube ein wichtiger Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes Montanregion Erzgebirge.

Die Einfahrt erfolgt über eine Seilfahrtsanlage bis in 100 m Tiefe. Während der Führung werden die Erkundung, Gewinnung und Förderung von Erz vermittelt, funktionsfähige Bergbaugeräte demonstriert und die schweren Arbeitsbedingungen der Bergleute erlebbar gemacht. Höhepunkt ist eine Fahrt mit der Grubenbahn. Das besondere Klima unter Tage wird im Asthma-Heilstollen zur Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der oberen Atemwege genutzt.

 

 

Öffnungszeiten

Heute geschlossen
Sonntag10:00–15:00 Uhr
Montaggeschlossen
Dienstaggeschlossen
Mittwoch10:00–15:00 Uhr
Donnerstag10:00–15:00 Uhr
Freitag10:00–15:00 Uhr
Samstag10:00–15:00 Uhr

Ab 07.10.2020 gelten geänderte Führungs- und Öffnungszeiten:

Bergführungen Mi – So, je 10 Uhr (Erlebnisführung) und 13 und 15 Uhr (Touristikführung)
Mineralogisches Museum Di – So, 10-16 Uhr

 

Schließtag: Montag, außer an Feiertagen und in den Schulferien sowie 24.12., 25.12., 31.12. und 1.1. 

Preise:

Erlebnisführung:

 Erwachsene 18,00 € / Schüler 12,00 €

  

Touristikführung:

 Erwachsene 12,00 € / Schüler 8,00 €

Profilbild von Corinna Bergelt
Autor
Corinna Bergelt 
Aktualisierung: 29.04.2021

Koordinaten

DG
50.642603, 12.973180
GMS
50°38'33.4"N 12°58'23.4"E
UTM
33U 356694 5612042
w3w 
///urwald.wische.entnehmen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
13,7 km
3:45 h
244 hm
244 hm
61,9 km
1:59 h
913 hm
913 hm
34,8 km
3:10 h
899 hm
899 hm
30,7 km
3:00 h
388 hm
388 hm
15 km
1:13 h
302 hm
302 hm
1.278,5 km
19:41 h
9.968 hm
9.963 hm
72,4 km
1:05 h
1.042 hm
1.042 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf

Am Sauberg 1
09427 Ehrenfriedersdorf
Telefon +49 37341 2557

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien Schlechtwettertipp
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 13 Touren in der Umgebung
Top Schwierigkeit
Strecke 13,7 km
Dauer 3:45 h
Aufstieg 244 hm
Abstieg 244 hm

Der Bergbaulehrpfad bietet mit 25 Stationen zahlreiche Möglichkeiten, das schöne „Greifensteingebiet“ auf 13,5 km näher kennen zu lernen.

von Greifensteinregion,   Greifensteinregion
Top Schwierigkeit
Strecke 61,9 km
Dauer 4:45 h
Aufstieg 852 hm
Abstieg 852 hm

Erleben Sie die Welterbestätte Erzgebirge bei einer Rundtour mit dem E-Bike und erkunden Sie die bergbaulichen Zeugnisse rund um die Greifensteine ...

von Corinna Bergelt,   Greifensteinregion
Panoramastraße · Erzgebirge
Die Weihnachtsberge der Greifensteinregion
Top Schwierigkeit geöffnet
Strecke 61,9 km
Dauer 1:59 h
Aufstieg 913 hm
Abstieg 913 hm

Lernen Sie die besondere erzgebirgische Kunst der Weihnachtsberge in ihrer Vielfalt zwischen Zwönitztal und Greifensteinen kennen.

von Corinna Bergelt,   Greifensteinregion
Radtour · Erzgebirge
Zur Geyerschen Binge
Top Schwierigkeit mittel
Strecke 34,8 km
Dauer 3:10 h
Aufstieg 899 hm
Abstieg 899 hm

Eine Tour auf den Spuren des Bergbaus in die Bergstadt Geyer. 

1
von Tourismusverband Erzgebirge e.V.,   Greifensteinregion
Top Schwierigkeit
Strecke 30,7 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 388 hm
Abstieg 388 hm

Entlang der Zschopau und Wilisch entdecken Sie auf zwei Rädern weite Ausblicke über die Flussläufe und vielfältige Ausflugsziele wie die Burg ...

1
von Corinna Bergelt,   Greifensteinregion
Radtour · Erzgebirge
Panorama-Tour rund um Drebach
Top Schwierigkeit leicht
Strecke 15 km
Dauer 1:13 h
Aufstieg 302 hm
Abstieg 302 hm

Eine aussichtsreiche Tour rund um Drebach, auf der im Frühjahr die ganze Pracht der flächendeckenden Frühlingskrokusse, auch "Nackte Jungfern" ...

1
von Tourismusverband Erzgebirge e.V.,   Greifensteinregion
Schwierigkeit
Strecke 27,7 km
Dauer 0:24 h
Aufstieg 392 hm
Abstieg 477 hm

Das Silberne Band durchs das Erzgebirge reiht historische Bergstädte, prächtige Hallenkirchen und mehr als  30 Besucherbergwerke aneinander und ...

von Anke Eichler,   Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Top Schwierigkeit
Strecke 53,4 km
Dauer 0:50 h
Aufstieg 956 hm
Abstieg 956 hm

Die Motorradstadt Zschopau lädt alle Biker herzlich ein, die Region und die Geburtsstätte des sächsischen Motorradbaus zu erfahren. 

von Stadt Zschopau Schloss Wildeck,   Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Schwierigkeit
Strecke 27,2 km
Dauer 1:45 h
Aufstieg 521 hm
Abstieg 403 hm

von Ronny Schwarz,   Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Top Schwierigkeit
Strecke 46 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 513 hm
Abstieg 513 hm

Vorbei an detailreichen Miniaturen, den beeindruckenden Greifensteinfelsen, dem Greifenbachstauweiher und der einzigartigen Binge kommen aktive ...

von Corinna Bergelt,   Greifensteinregion
Panoramastraße · Region Leipzig
Route der Industriekultur Sachsen
Karte / Route der Industriekultur Sachsen
Schwierigkeit
Strecke 1.278,5 km
Dauer 19:41 h
Aufstieg 9.968 hm
Abstieg 9.963 hm

Die „Route der Industriekultur in Sachsen“ ist keine Ferienstraße oder Wanderroute im herkömmlichen Sinne. Sie führt zu allen  Zeugen von Sachsens ...

von Bianca Zimmermann,   Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Panoramastraße · Greifensteinregion
Die Osterbrunnen rund um die Greifensteine
Top Schwierigkeit geöffnet
Strecke 72,4 km
Dauer 1:05 h
Aufstieg 1.042 hm
Abstieg 1.042 hm

Die bunten und einzigartigen Osterbrunnen der Greifensteinregion können auf der Tour mit dem eigenen Auto bestaunt werden.

von Corinna Bergelt,   Greifensteinregion
Top Schwierigkeit geöffnet
Strecke 87,6 km
Dauer 1:21 h
Aufstieg 1.133 hm
Abstieg 1.133 hm

Erleben Sie erzgebirgische Volkskunst in groß und klein - die Pyramiden auf den Marktplätzen der Städte und Gemeinden und die Weihnachtsausstellunge ...

von Corinna Bergelt,   Greifensteinregion
  • 13 Touren in der Umgebung