Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Vom historischen Kalkwerk zur Thumer Bastei

· 1 Bewertung · Wanderung · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Greifensteinregion Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hunt vor dem ehemaligen Kalkwerk in Herold bei Thum
    / Hunt vor dem ehemaligen Kalkwerk in Herold bei Thum
    Foto: Corinna Bergelt, CC BY-ND, Greifensteinregion
ft 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 mi Ehemaliges Kalkwerk in Thum OT Herold Ehemaliger Bahnhof Oberherold Tiergarten Thum Bastei

Erleben Sie Orte mit historischen Zeugnissen wie die Kalköfen und die Trasse der früheren Schmalspurbahn. Nach einem kleinen Aufstieg durch die imposante Felslandschaft der Bastei werden Sie mit eindrucksvollen Aussichten belohnt.
mittel
11,3 km
2:58 h
217 hm
216 hm
Beginnend an der Kirche wandern Sie vorbei am ehemaligen Kalkwerk mit den in Teilen noch erhaltenen Öfen. Entlang des Helsigbaches geht es bergauf vorbei an der ersten Schutzhütte. Sie gehen geradeaus, biegen nach einem kurzen Aufstieg links ab und kommen zur zweiten Schutzhütte. Sie folgen der grünen Markierung nach Thum. Weiter geht es zum Tiergarten. Nach einem kurzen, steilen Anstieg zur Bastei durch imposante Felsen werden Sie mit einem schönen Ausblick belohnt. Durch die Felsenlandschaft wandern Sie zur Aussicht vom Georgsfelsen und gelangen durch eine alte Allee zum Wettinplatz, dem ehemaligen Friedhof des Ritterguts. Der Weg führt entlang von Feldern, durch ein kleines Waldgebiet, vorbei an einem Fischteich und biegt schließlich rechts hinab nach Herold. Über die Obere Dorfstraße laufen Sie zum ehemaligen Schmalspur-Bahnhof und von hier zurück zum Start.

Autorentipp

Vor dem Thumer Rathaus können Sie im Sommer eine Kakteenausstellung bewundern und gleich daneben befindet sich der Tiergarten mit den berühmten Schnee-Eulen.
outdooractive.com User
Autor
Corinna Bergelt 
Aktualisierung: 31.07.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
585 m
Tiefster Punkt
432 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gaststätte & Hotel Ratskeller

Start

Parkplatz an der Kirche in Herold, Zschopauer Straße, 09419 Thum OT Herold (442 m)
Koordinaten:
DG
50.680368, 12.983026
GMS
50°40'49.3"N 12°58'58.9"E
UTM
33U 357505 5616222
w3w 
///erhabene.stempel.ruck

Ziel

Parkplatz an der Kirche in Herold, Zschopauer Straße, 09419 Thum OT Herold

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Kirche in Herold folgen wir dem Straßenverlauf der Zschopauer Straße bis zum Ortsausgang Herold Richtung Spinnerei (nach Nordosten). Kurz vor dem Ortsausgang biegen wir links auf „Am Kalkwerk“ ab. Wir passieren die ehemaligen Kalköfen des Kalkwerks und gehen weiter Richtung Forsthäuser, überqueren aber vorher den Helsigbach und folgen dem gelb markierten Weg bergauf, bis wir zu einer Schutzhütte gelangen. Wir gehen weiter geradeaus. Nach einem kurzen Aufstieg vorbei an Felsformationen auf der rechten Seite halten wir uns anschließend links und gelangen zur nächsten Schutzhütte. Von hier folgen wir der grünen Markierung nach links Richtung Thum. An der Plattenstraße halten wir uns links Richtung Thum bis zum Abzweig Thum/Ziegenbank mit einem schönen Blick auf die Bergstadt Thum. Von hier folgen wir weiter der grünen Markierung Richtung Thum. Über den sogenannten Hahnweg gelangen wir in die Stadt Thum. Beim Sportplatz biegen wir links auf die Hainstraße ab. Diese verläuft weiter nach links und wird zur Brauhausstraße. Vorbei am Neumarkt mit dem Volkshaus Thum biegen wir links auf den Rathausplatz ab. In den Sommermonaten gibt es vor dem Rathaus eine Kakteensammlung und Sitzmöglichkeiten. Direkt nebenan befindet sich der Eingang zum Thumer Tiergarten. Wir folgen der Straße Rathausplatz bis zur Herolder Straße. Hier biegen wir links ab und erreichen nach kurzer Wegstrecke linker Hand den Aufgang zur Bastei, der durch ein Holzportal gekennzeichnet ist. Der gelb markierte Aufstieg führt uns vorbei am Georgstein bis zum Aussichtspunkt Bastei und von hier weiter zum Aussichtspunkt Georgsfelsen. Wir folgen dem gelb markierten Wegverlauf durch den Wald bis wir zu einer alten Allee gelangen, welche uns zum Wettinplatz führt. Dieser ehemalige Friedhof eines Rittergutes ist heute mit einem Gedenkstein gekennzeichnet. Von hier folgen wir rechts dem grün markierten Weg, welcher uns über Felder und anschließend durch ein Waldstück Richtung Herold führt. Am Fischteich gehen wir links entlang des Herolder Weges und biegen nach den Wohnhäusern rechts ab, um auf dem Herolder Weg zu bleiben. Am Abzweig der Oberen Dorfstraße halten wir uns rechts und folgen dieser entlang dem Fluss Wilisch bis zur Herolder Straße, welcher wir nach links wenige Meter bis zur Annaberger Straße folgen. Hier befindet sich der Bahnhofsplatz, ein Haltepunkt im ehemaligen Thumer Schmalspurnetz. Über den Weg Bahnhofsplatz kommen wir zur Straße Am Kraftberg, welcher wir linker Hand bis zur Drebacher Straße folgen. Hier gehen wir links und gleich wieder rechts und nach wenigen Metern sind wir zurück am Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

kostenfreier Parkplatz an der Kirche in Herold, Zschopauer Straße, 09419 Thum OT Herold

Koordinaten

DG
50.680368, 12.983026
GMS
50°40'49.3"N 12°58'58.9"E
UTM
33U 357505 5616222
w3w 
///erhabene.stempel.ruck
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk ist zu empfehlen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,3 km
Dauer
2:58h
Aufstieg
217 hm
Abstieg
216 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.